Gemeinsam stark für Barnimer Jugend!


Unser derzeitiges Team mit dem brandenburgischen Landesvorsitzenden Julian Brüning (2. v. l.) sowie seiner Stellvertreterin Anne Hörster (1. v. l.) und natürlich unserer Kreisvorsitzenden Melanie Grupe (4. v. l.) bei der Vorstandswahl 2016 in Eberswalde.

Wir als Mitglieder der Jungen Union wissen ganz genau, dass unsere Generation eine starke Stimme, die ihre Interessen effektiv verteidigt, dringend benötigt - erst recht im Barnim. Vor allem außerhalb des Speckgürtels werden Arbeitsplätze abgebaut, Schulen geschlossen sowie keine ausreichende Freizeitmöglichkeiten gewährleistet. Zahlreiche junge Leute aus unserer Region ziehen u. a. nach Berlin, Potsdam, Dresden oder sogar in die alten Bundesländer, da sie in unserem Landkreis keine Zukunft mehr sehen.

Wir sagen ganz klar: Das muss sich schnellstmöglich ändern. Barnim muss stark werden!

Mit genau diesem Ziel gründeten wir unseren Verband im Jahre 2014. Seitdem machen wir uns stark für Jugendliche und junge Erwachsene in unserer Nähe. Wir haben vor allem fünf folgende Schwerpunkte im Blick:

  • Starke Wirtschaft - sie ist unverzichtbar für die Entwicklung unserer Region. Die Schöpfung neuer Arbeitsplätze muss sich lohnen - genau deswegen setzen wir uns für möglichst niedrige Abgaben für Firmen, Azubis und Geringverdiener ein sowie Förderung von Neugründungen (sog. Start-Ups). Wir kämpfen auch gegen unsinnige Vorschriften, entwicklungshemmende Regelungen und marktverzerrende, andere Branchen benachteiligende Subventionen.
  • Starke Bildung - unabhängig von der Struktur des Schulsystems machen wir uns auf kommunaler Ebene für flächendeckendes Schulnetz, kleinere Klassen, moderne Ausstattung sowie verbesserte AG-Angebote für Schüler und Begabtenförderung stark. Auf Landes- und Bundesebene kämpfen wir u. a. für den Erhalt der Vielfalt in unserem Schulwesen sowie bezahlbares Studium.
  • Starke Kultur - denn niemand möchte in einer Region, wo überhaupt nichts los ist, leben. Darum befürworten wir eine gute Kulturpolitik und deutlich mehr Freizeitangebote in unserem Kreis - insbesondere für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene!
  • Starke Familie - im Hinblick auf die demographische Krise braucht Barnim eine Willkommenskultur für Kinder und junge Familien. Deswegen begrüßen wir u. a. kostenfreie Krippen und Kitas, finanzielle Unterstützung der einkommensschwachen Familien sowie komplette Lernmittelfreiheit - jedenfalls, wenn die Kommunen es finanzieren können. Wir finden, dass sich jeder junge Mensch unabhängig vom Vermögen seiner Eltern frei entfalten können soll!
  • Starker Staat - das bedeutet für uns vor allem starke Sicherheitskräfte, damit jeder abends angstfrei durch die Straßen laufen kann; starke Justiz, um jeden vom Verbrechen betroffenen Bürger zu unterstützen; starke, aber gleichzeitig möglichst schlanke und effiziente Verwaltung und nicht zuletzt starke Finanzen. Denn die Schulden von heute sind Steuererhöhungen und Privatisierungen von morgen - Griechenland lässt grüßen.

Neugierig geworden? Dann kontaktiere unsere Vorsitzende Melanie (Kontaktdaten in der Rubrik "Vorstand" sowie auf der Startseite) oder komm zu einer von unseren offenen Veranstaltungen, um mehr über uns zu erfahren!